Zugangsvoraussetzungen

Sie haben: die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Persönlich verfügen Sie über:

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und Fragestellungen
  • gute Vorkenntnisse in Englisch

Trifft das zu? Dann ist dieser Bildungsgang genau der richtige für Sie!

Abschlüsse und Dauer

Absolventen/innen des Bildungsgangs erwerben das Abitur (Allgemeine Hochschulreife)

Dauer: 3 Jahre

Ausbildungsinhalte

Während der dreijährigen schulischen Ausbildung sind Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft. In allen Unterrichtsfächern wird ein Bezug zu betriebswirtschaftlichen Inhalten hergestellt. Dabei liegt der Fokus besonders auf nachhaltigem und sozialverträglich wirtschaftlichem Handeln.

Um den Übergang von der Schule in den Beruf bzw. in das Studium zu erleichtern wird der Unterricht durch verschiedene Elemente unterstützt:

  • regelmäßige Besuche von Hochschulen und Universitäten
  • zahlreiche Betriebsbesichtigungen
  • ein schulisch begleitetes Praktikum im In- oder Ausland
  • vielfältige Projekte
  • Studienfahrten
Unterrichtsfächer

Leistungskurse:

  • Englisch
  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

Grundkurse:

  • Wirtschaftsenglisch
  • Mathematik
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Biologie
  • 2. Fremdsprache (Spanisch oder Französisch)
  • Deutsch
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte
  • Philosophie
  • Sport

Differenzierungsbereich:

  • Berufsorientierung
  • European Studies (in Planung)
Berufsfelder

Der erfolgreiche Abschluss des Bildungsganges, die Allgemeine Hochschulreife, berechtigt zum Studium aller Studienrichtungen an allen Universitäten und Hochschulen. 
Der Bildungsgang Wirtschaft und Verwaltung bereitet besonders auf Studien, Ausbildung, spätere berufliche Tätigkeiten in den folgenden Bereichen vor:

  • alle Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen: BWL, Wirtschaftsinformatik / Datenverarbeitung, Wirtschaftsrecht, Volkswirtschaftslehre
  • eine qualifizierte Ausbildung in kaufmännisch-verwaltenden Berufen
  • über die Fremdsprachenqualifikation auch Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im englisch-sprachigen Ausland sowie an deutschen oder niederländischen Hochschulen, deren Veranstaltungen in englischer Sprache stattfinden
Betriebspraktikum

Die Arbeit im Bildungsgang ist insgesamt geprägt durch das enge Zusammenwirken von Theorie und Praxis. Dies wird sowohl in der unterrichtlichen Arbeit verwirklicht als auch in einem dreiwöchigen Praktikum außerhalb der Schule. Das Praktikum findet im Kurshalbjahr 12.2 statt; es wird im Unterricht vor- und nachbereitet und so sinnvoll in den Bildungsgang integriert.
Die Schule unterstützt eine Praktikumsvermittlung zu international tätigen Firmen im Raum Düsseldorf, die einen interessanten Einblick in den Bereich der Wirtschaft ermöglichen und somit die Chancen einer erfolgreichen Bewerbung nach der schulischen Ausbildung steigern. Wenn die Schüler/innen die Praxisstellen selbstständig organisieren, kann das dreiwöchige Praktikum auch im englisch-sprachigen Ausland durchgeführt werden.
Vorbereitung und Nachbereitung des Betriebspraktikums im Unterricht werden ergänzt durch das Verfassen eines Praktikumsberichts im Sinne wissenschaftspropädeutischen Arbeitens. Darüber hinaus vertieft eine medial gestützte Praktikumspräsentation die Präsentationskompetenz.

Zusatzqualifikationen

Der Bildungsgang bietet zusätzlich zur allgemeinen Hochschulreife folgende berufsvorbereitende Zusatzqualifikationen (Bewerbungsvorteil):

  • Kurs in englischer Wirtschaftskorrespondenz und Kommunikation zur Vorbereitung auf den Erwerb eines international anerkannten Zertifikates des London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) (wöchentlich 2-stündig in den Stundenplan integriert)
  • LCCI-Prüfung mit Zertifikat 
  • Soft Skills Training mit Zertifikat: 5 professionell betreute Trainingsmodule in personaler und sozialer Kompetenz bei hinreichender Teilnehmerzahl 
  • European Business Studies (zur Zeit in Planung)
  • Bewerbungstraining; Präsentationstechniken; Projektarbeit; Teamarbeit; interkulturelles Training (in regelmäßigen schulischen Projekten)
  • schulisch betreute Praktika u.a. in durch die Schule vermittelten international tätigen Firmen im Bereich Wirtschaft, z.B. Marketing, Unternehmensberatung (3-wöchiges Betriebspraktikum)
  • im Laufe des Bildungsganges kann der Computerführerschein ECDL erworben werden