Sponsoren

Der Förderverein gewinnt Sponsoren für größere Anschaffungen, für die Finanzierung besonderer Projekte und Veranstaltungen oder - als einmaliges Ereignis - die Außenwandgestaltung durch ein Portrait von Lorentz.

Die außergewöhnliche Idee, ein silbrigschimmerndes Portraitrelief von Lore Lorentz für die anthrazitfarbene Eingangswand (Haus 2) zu planen, stammt von Wilfried Korfmacher, Professor für Grafik- und Kommunikationsdesign an der FH Düsseldorf. Er entwarf und betreute nicht nur die Entwicklung des Reliefs, sondern strukturierte auf Basis der Darstellungsideen des Fördervereins auch die Gesamtkonzeption zur „visuellen Präsentation von Lore Lorentz“ in der Schule.

Portraitrelief Petra Karmann  Portraitrelief Petra Karmann
Foto: Petra Karmann, IN RHEINKULTUR, Ausgabe 4/2012 - Anbringung 2012

Seinem besonderen Engagement sind auch mitreißende Vorträge zur Gestaltungskonzeption – und dann auch deren Verwirklichung – zu verdanken.

Die Schule hat, mit seinen Worten, ein „persönliches Gesicht“ bekommen.

Die Realisation des aufwendigen Projekts bedurfte vieler technisch versierter Helfer und engagierter Sponsoren, darunter die Poensgenstiftung. Ihnen allen, voran Kay Lorentz, gilt großer Dank.

weiterlesen (Reliefeinweihung)

Der Begriff „Sponsor“ umfasst für den Förderverein ebenso die Dimension der ideellen Unterstützung. In diesem Sinne geht auch an dieser Stelle der herzliche Dank ganz besonders an Kay Lorentz.

Kay Lorentz 2014
Kay Lorentz 2014

Er hat mit der Übergabe originaler Erinnerungsstücke seiner Mutter dem Förderverein zur Präsentation in der Schule nicht nur materiell wertvolle Geschenke vermacht, sondern auch eine große ideelle Förderung zur anschaulichen Vorstellung ihres Wirkens geleistet.

Ein Stillleben mit „Lores“ Artikeln zur Findung, Formulierung von Texten aus Notizheft, Füller, Kaffeetasse, Zigaretten + Accesoires, einem Glas Wein, Pressemeldungen, Fotos … vermittelt lebendig ihre Konzentration auf virulente Themen und deren Auswertung in Texten für das neue Programm oder einzelne Chansons.

Stillleben

Einzigartig ist, dass Kay Lorentz dem Förderverein ein „Kommödchen“ schenkte. Es ist eines von nur 3 kostbaren Miniaturrepliken des Namengebenden originalen Kommödchen- Möbels, das im Theatersaal des Kom(m)öchens ausgestellt ist.

weiterlesen (Kom(m)ödchen: Geschichte, Programme, Termine...)

In der safeartig gesicherten Förderverein-Vitrine in Haus 2 kann es nun von allen in der Schule Arbeitenden, Lernenden oder Herumlaufenden betrachtet werden und an die glückliche Namensfindung des Kabaretts durch Lore und Kay Lorentz in der bewegenden Nachkriegszeit denken lassen.

Vitrine
Foto: Daniel Stoffels, "Zeichenverkehr"

Die schön gestaltete Vitrine des Fördervereins ist eine Spende der

SSK Düsseldorf

Durch Ansprache und Vermittlung des Schriftführers, Herrn Friedrichs, hat die Stadtsparkasse Düsseldorf aus Mitteln der Sparkassenlotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ in den letzten Jahren außerdem mehrere bedeutende Ausstattungs-hilfen übergeben.

Der herzliche Dank gilt ganz besonders dem Zweigstellenleiter in Düsseldorf-Eller, Herrn Kurt Arndt, dessen engagierter Einsatz die Spenden ermöglichte.

Zu den Geld- und Sachspenden der letzten Jahre gehören:

  • 6 Laptops, mit denen die Physikalisch-technischen Assistenten/AHR ihre Laborarbeit effektiver gestalten und die Auswertung Ihrer Experimente direkt im Labor dokumentieren können.
  • Das aktuelle Musik-Equipement der Schülerband
  • ein Kickertisch im Freizeitbereich der Schule
  • der vor der Aula schön angelegte Gartenbereich
  • die Förderverein-Vitrine in Haus 2, in der eine Replik des Kommödchens ebenso ausgestellt ist wie Originalschriftstücke, Fotos und persönliche Gegenstände von Lore Lorentz
  • Finanzielle Hilfe zur Weiterführung des Soft Skills Trainings in der SF
  • Zuschüsse für ein Ruderboot des Fachbereichs Sport