Chancen für Menschen auf der Straße

Max Greve (19 J.) ist Schüler des Lore-Lorentz-Berufskollegs und hat zusammen mit seinem Freund Milan Grafweg (19 J.) einen eindrucksvollen Werbeclip für die Obdachloseninitiative fiftyfifty gedreht. Dieser ist nun im Vorprogramm der Düsseldorfer Filmkunstkinos Bambi, Souterrain und Metropol auf der Leinwand zu sehen.
In kompakten Bildern zeigt der Clip wie fiftyfifty ein Wegbereiter aus der Wohnungslosgkeit sein kann.
Das sei auch das Konzept des jungen Designers gewesen: "Ich wollte die Initiative als Helfer darstellen, die eine Perspektive bietet", so Greve.

Seit 2015 kooperiert die Schule mit der gemeinnützigen Organisation. In kreativen Schulprojekten setzen sich viele Schüler (u.a. im Bildungsgang Gestaltungstechnische/r Assistent/in AHR) erstmals intensiv mit dem Thema Wohnungslosigkeit auseinander. Max sei das Thema so nah gegangen, dass er seine Gefühle auf seine eigene Weise in Bilder fassen wollte. Mittlerweile hat er zusammen mit seinem Freund und zwei weiteren Mitschülern aus seinem Bildungsgang (12GT2), Yanik Stark und Philipp Kulka, eine eigene Firma gegründet: awaque.de. Alle sind sich einig: Hilfe lohnt sich. Und Engagement verbindet. Und das in jeder Hinsicht.

Interner Link zum Artikel der Rheinischen Post
Screenshot Link zum Filmclip auf youtube
Hier geht es zum Filmclip "Chancen für Menschen auf der Straße" auf youtube.com.

mr

Zurück