Hinsehen statt wegsehen

Seit 2013 gestalten junge Designer der Lore-Lorentz-Schule im Bildungsgang Gestaltungstechnische Assistenten AHR Postkarten mit gesellschaftskritischen Motiven um sich für Wohnungslose und Flüchtlinge einzusetzen - und Vorurteile in der Gesellschaft abzubauen. Mit ihren Motiven wollen die Schüler Grenzen auflösen, die oft bestehen, wenn Wohnungslose auf Passanten treffen, die mal eben schnell einkaufen gehen wollen. Und eben gerne auch mal wegsehen.
Sie rufen dazu auf, Mitmenschen ohne Dach und Pass bewusster als Teil unserer Gesellschaft wahrzunehmen und ihnen Achtsamkeit und Respekt entgegen zu bringen.

Lasse Rotthoff Portrait Wohnungsloser
Die Produkte werden - wie jedes Jahr - über die gemeinnützige Organisation fiftyfifty auf einer eigenen Weihnachtsfeier an alle fiftyfifty-Verkäufer verschenkt.
Diese findet dieses Jahr am Montag, 03.12.2018 ab 18 Uhr traditionell im Zakk statt. Die jungen Designer werden zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Riedel anwesend sein um das Kartenset persönlich zu überreichen, die Party-Kombo Porno Al Forno bittet später zum gemeinsamen Tanz und rundet den Abend mit einem schrillen Charity-Konzert musikalisch ab.

Für die Schüler ist das Projekt nicht nur der erste reale Kundenauftrag und damit der Einstieg in die berufliche Praxis: Es ist auch eine Chance über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen und Gewohntes zu überdenken.
Und letztendlich Design als eine Möglichkeit zu begreifen, die Welt ein kleines bisschen besser zu gestalten.

mr

Zurück