"Papier ist geduldiger als Menschen"

Am 14.02.2022 besuchten drei Abschlussklassen der LoLo das „Junge Schauspielhaus“. Die Lore-Lore-Lorentz-Schule unterhält seit vielen Jahren eine Kooperation mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus, welche den Schülerinnen und Schülern beispielsweise stark vergünstigten Eintritt in Aufführungen des Schauspielhauses oder besondere Theaterprojekte ermöglicht.

Wir, die 13WI, 13GT1 und 13GT2, sahen eine Inszenierung des Tagebuchs von Anne Frank, das den Titel „Liebe Kitty“ trägt und den Alltag eines jüdischen Mädchens in der NS-Zeit thematisiert. Sie versteckte sich 761 Tage lang gemeinsam mit sieben weiteren Juden in einem Amsterdamer Hinterhaus (nl. „Het achterhuis“), um dem NS-Regime und dem Antisemitismus zu entfliehen.

„Ein klappriger Holzboden, ein paar alte Stühle und ein Radio stellten das gesamte Bühnenbild dar. Dennoch hat nichts gefehlt.“

 

Vier Schauspieler verkörperten abwechselnd die unterschiedlichen Facetten von Anne Frank Persönlichkeit. Sie brachten die Gedanken und Gefühle des jungen Mädchens auf außergewöhnliche Art und Weise auf der Bühne zum Ausdruck und ermöglichten uns einen Einblick in ihr Innenleben.

„Der Respekt den Ereignissen und der Geschichte der Anne Frank gegenüber blieb durchgehend bestehen.“

Das Theaterstück ist sehr aktuell, denn Antisemitismus und Diskriminierung existieren nach wie vor in unserer Gesellschaft. Das für uns unvorstellbare Leid der Opfer wird durch diese Vorführung aktualisiert.

„Ein Theaterstück über die Vergangenheit für die Zukunft.“

 

Zurück