Exklusive Vorstellung im Bambi

Wieder einmal öffnete das Bambi Filmkunstkino in der Düsseldorfer Klosterstraße am 25. Januar 2018 exklusiv für die Französischlernenden der Lore-Lorentz-Schule seinen großen Saal und zeigte in Originalversion die im Dezember gestartete Wohlfühl-Komödie um einen ausgebrannten Violinisten, der als Lehrer an einer Pariser Problemschule die Liebe zur Musik und die Freude am Leben wiederentdeckt.

Zitate der Schülerinnen und Schüler zum Unterrichtsgang ins Kino:

Inga Haudan (Klasse 13SF): „Französischunterricht im Kino ist super, denn das Kino ist Französisch 'live'. Die erworbenen Sprachkenntnisse werden angewendet und man hat die französische Sprache im Ohr. Aktuelle französische Filme vermitteln das französische Leben 'unmittelbar'. So fühlt man sich nach Frankreich versetzt. In dem Film La Mélodie wurden zudem Schulthemen wie die banlieue (Vorstadt) wieder aufgegriffen. Das ist gut, denn dadurch wird der Unterricht spannend und interessant. Es zeigt, dass der Unterricht nicht abstrakt ist.

Lara Stöckermann (Klasse 13SF):

„Ich finde die französischen Filme generell sehr interessant, weil sie so tiefgründig sind und meistens auf einer wahren Begebenheit basieren. Dadurch bewegen sie mich auch emotional. Sie bringen einem nicht nur die Kultur und Lebensweise der Franzosen näher, sondern auch den Humor.
Dadurch, dass die Kinobesuche so günstig für uns sind, lassen die meisten Schüler sich darauf ein. Das finde ich eine gute Gelegenheit, den Schülern die französische Kultur näher zu bringen. Auch denen, die sonst nicht so interessiert sind.“

Angela Huth

Zurück