Dein Europa – unsere Zukunft

Wie soll die EU der Zukunft aussehen? Was aktuell auf politischer Ebene diskutiert wird, wurde für 28 Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Wirtschaft und Verwaltung konkret. Im Rahmen eines Szenarien-Workshops der Konrad-Adenauer-Stiftung beschäftigte sich die Klasse 11WI mit den Herausforderungen des Klimawandels für die Europäische Union. Der Referent Leon Becher und sein Assistent Mohamed Dira führten die Klasse zunächst anschaulich in das Thema Umwelt und Klimawandel ein und beleuchteten die Maßnahmen des European Green Deal – dem Versuch der EU, bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent zu werden. Daraufhin entwickelten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Szenariotechnik eigene Szenarien, die sich aus diesen Maßnahmen entwickeln könnten. Abschließend wurden diese präsentiert und die Effizienz des European Green Deal bewertet. „Anschaulich“, „lustig“ und „informativ“ waren nur einige der Rückmeldungen, die die Klasse diesem Workshop und seinen Referenten gab.

Der Workshop stand im direkten Zusammenhang mit der Konferenz der EU über die Zukunft Europas. Diese am 9. Mai 2021 gestartete Konferenz zielt darauf ab, die Ansichten und Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger Europas in die zukünftige Gestaltung der EU einzubeziehen. Hierfür wurden europaweit Bürgerforen geschaffen, es finden Diskussionsveranstaltungen statt und über eine digitale Plattform können sich die Bürgerinnen und Bürger direkt in die Debatte einbringen.

Letztere ist auch der Ort, in der die Szenarien der 11WI eingebracht werden. Die Ideen, die hier zusammenkommen, werden zunächst von Bürgerforen und vom sogenannten Plenum, bestehend aus Europaabgeordneten, Regierungs- und Kommissionsmitgliedern sowie Vertreterinnen und Vertretern der nationalen Parlamente, diskutiert. Bis zum Frühjahr 2022 werden daraus Leitlinien für die Zukunft Europas erarbeitet – auch mit den Stimmen der 11WI.

Zurück