Herr Happ neuer UTA-Erasmus-Plus-Koordinator

Berufliche und persönliche Erfahrungen während eines Erasmus-Plus-Praktikums im Ausland machen zu können, ist für junge Erwachsene eine lohnenswerte und aufregende Sache, zumal wenn jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer mit rund 1.000 Euro von der Europäischen Union finanziell unterstützt wird.

Seit 2009 haben die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Umwelttechnische Assistentinnen und Assistenten die Möglichkeit zu einem Auslandspraktikum. Nun gibt es ab dem Jahr 2019 zwei Wachablösungen in den Zuständigkeiten bei der Abwicklung der Erasmus-Plus-Praktika  zu verzeichnen:  Bei der Fa. Laboratori IREN Aqua Gas in Genua, Italien, scheidet die langjährige Koordinatorin Signora Claudia Lasagne aus, und Signora Daniela Bergamotti übernimmt ihre Aufgabe. Bei der der Lore-Lorentz-Schule scheidet Herr Siegfried Kühn, Bereichsleiter für den Fachbereich Naturwissenschaften/Technik, aus, und Herr Thomas Happ, Bildungsgangleiter der Umwelttechnischen Assistentinnen und Assistenten, übernimmt in Zukunft die Rolle des UTA-Erasmus-Plus-Organisators.  

Allen Beteiligten wünsche ich viel Erfolg, gute Erfahrungen und viel Freude bei den zukünftigen Erasmus-Plus-Aktivitäten!

Siegfried Kühn