Schulprogramm und Leitbild der Lore-Lorentz-Schule

Die Lore-Lorentz-Schule ist eine Schule der Sekundarstufe II. In allen von ihr angebotenen Bildungsgängen werden berufliche und allgemein bildende Inhalte integriert unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler können die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Fachoberschulreife erlangen. In einigen Bereichen gibt es die Möglichkeit einer Doppelqualifikation, d.h., in einer integrierten Prüfung wird neben dem schulischen auch ein beruflicher Abschluss vermittelt.

Alle, die in der Schule arbeiten, sollen in ihrer Individualität angenommen werden und mit ihren persönlichen Stärken an der Gestaltung des schulischen Lebens mitwirken.

Die Schule hat sich 1998 für Lore Lorentz als Namensgeberin entschieden. In einer umfassenden Bildung sah Lore Lorentz – über die fachliche Leistung und Qualität hinaus – den Grundstock für die Entwicklung von Gerechtigkeitssinn und Aufrichtigkeit, Toleranz und Zivilcourage. Diesen Werten und Zielen fühlt die Schule sich in ihrer pädagogischen Arbeit verpflichtet. Dazu gehört wesentlich, der Situation der Schülerinnen und Schüler dieser Altersgruppe gerecht zu werden: im Blick auf die Persönlichkeitsentwicklung wie in ihrem Interesse an einer fundierten schulischen Ausbildung. Diese persönlichen und schulischen Aspekte sind nicht zu trennen von der Bereitschaft, sich in der Demokratie zu engagieren und Verantwortung für das soziale Miteinander zu übernehmen. Damit will die Schule die Schülerinnen und Schüler darauf vorbereiten, ihre Lebens- und Arbeitswelt in einer von Wandel und Veränderung gekennzeichneten Gesellschaft sinnvoll zu gestalten.

Schulprogramm der Lore-Lorentz-Schule (PDF 709KB)

Leitsätze

Acht Leitsätze prägen maßgeblich unsere schulische Erziehungs-, Bildungs- und Organisationsarbeit.

1. Wir erkennen Toleranz und Verantwortungsbereitschaft als Grundlage allen Handelns in unserer Schule an und setzen uns aktiv dafür ein.

2. Wir pflegen ein gutes Schul- und Arbeitsklima, das ein vertrauensvolles und gegenseitig achtendes Miteinander ermöglicht.

3. Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler durch intensive und individuelle Beratung, damit alle beste Chancen auf persönlichen Erfolg erhalten.

4. Wir unterstützen Persönlichkeitsentwicklung und den Erwerb personaler Kompetenzen, damit Bildung mehr als Wissen wird.

5. Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit systematisch und kontinuierlich, um individuelle Ziele erreichbar werden zu lassen.

6. Wir öffnen unsere Schule nach außen, um für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer den Horizont zu erweitern.

7. Wir gestalten unsere Arbeit nach dem Grundsatz der Partizipation, damit Verantwortung und Gestaltungswille für aktive Teilhabe und Demokratie unterstützt werden.

8. Wir vermitteln internationale Handlungskompetenz, damit unsere Schülerinnen und Schüler im Europa der Zukunft mitgestaltend ihren Platz finden können.

Konzepte