GTAs gestalten digitale Lernplattform

Seit Januar 2017 haben die diesjährigen Abschlussklassen der Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten an der Lore-Lorentz-Schule mit großem Aufwand ein Corporate Design für die iTunes U Plattform der Stadt Düsseldorf entwickelt. Nun steht fest, welcher Entwurf weiterentwickelt werden soll.

Jil McDowall und Daila Ahmed

Jil McDowall und Daila Ahmed mit Ihrem Entwurf für die iTunes U Plattform der Stadt Düsseldorf (Foto: D. Körner)

Während des Projektes sind unter der Leitung von Frau Happ und Frau Hettkamp im Fach Grafik Design zahlreiche Entwürfe für das User Interface der iTunes U Plattform der Stadt Düsseldorf entstanden. iTunes U ist Apples Lernplattform, die weltweit von führenden Bildungsinstitutionen, vor allem von Universitäten, genutzt wird. Die dort angebotenen Kurse und Materialsammlungen sind für die Nutzer der Lernplattform kostenlos abrufbar.

In 17 Kurzvorträgen stellten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 13GT1 und 13GT2 zunächst hausintern ihre Ergebnisse vor und zeigten eindrucksvoll, dass sie mittlerweile nicht nur in der Lage sind, anspruchsvolle Gestaltungskonzepte zu entwickeln, sondern diese auch sehr professionell zu präsentieren. Anschließend waren dann Vertreter der Stadt an der Lore-Lorentz-Schule, um zu verkünden, welcher der zahlreichen Entwürfe favorisiert wurde und nun weiterentwickelt werden soll.

Gewonnen hat der der farbenfrohe Entwurf von Jil McDowall und Daila Ahmed, die es besonders durch den gezielten Einsatz von Aquarell-Effekten geschafft haben, ein Designkonzept zu entwickeln, das sich klar von anderen iTunes U Plattformen abhebt, Kreativität vermittelt und die Zielgruppe anspricht. „Als wir den Auftrag bekommen haben, stand für uns fest, dass wir ein Corporate Design kreieren wollten, das die Schüler anspricht und Düsseldorf als Stadt reflektiert, jedoch so, wie wir sie als Schüler wahrnehmen“ kommentieren die beiden Designerinnen stolz Ihren Entwurf.

„Für unsere Schüler ist ein annähernd realer Kundenauftrag immer eine große Herausforderung, aber auch eine außergewöhnliche Gelegenheit, den Berufsalltag hautnah kennenzulernen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir dieses Projekt erfolgreich umsetzen konnten“ sagt Bereichsleiter David Körner, der das Projekt an der Lore-Lorentz-Schule initiiert hat.