Seit 15 Jahren DELF-Prüfungen an der Lore-Lorentz-Schule

DELF-Prüfung Juni 2017

Mit der DELF-Prüfung am vergangenen Wochenende (9. und 10. Juni 2017) kann die Lore-Lorentz-Schule ein Jubiläum feiern: seit 15 Jahren ist sie nun schon Prüfungszentrum für die alljährlich vom Institut Français durchgeführten Französischen Sprachprüfungen.

„DELF“ steht für „Diplôme d’ Etudes en Langue Française“ und ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache, das als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle dient.

Die Diplome, die man in sechs verschiedenen Niveaustufen (A1, A2 / B1, B2 / C1, C2) erwerben kann, werden vom französischen Bildungsministerium, dem „Ministère de l’Education Nationale“ ausgestellt.

An den mündlichen DELF-Prüfungen vom letzten Wochenende haben insgesamt 927 SchülerInnen teilgenommen , davon 361 an der A1-Prüfung, 309 an der A2-Prüfung, 195 an der B1-Prüfung, 54 an der B2-Prüfung, 7 an der C1-Prüfung und einer an der C2-Prüfung. Die SchülerInnen kamen von allen Schulen aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf, das heißt insgesamt von 104 Schulen.

DELF Prüfungen 2017

Die Durchführung der Prüfung war eine wahre organisatorische Meisterleistung des Institut Français, insbesondere der DELF-Beauftragten Madame Anne-Mael Besold, die mit ihrem 23-köpfigen Team, die Prüfungen in zwei Tagen „über die Bühne“ brachte.

Von der schulischen Seite her, hat nach den Vorbereitungen von Frau Kretschmann auch das gesamte weitere Französisch-LehrerInnen-Team der Lore-Lorentz-Schule an der Organisation erfolgreich mitgewirkt.

Auch diesmal waren die DELF-Prüfungen wieder eine erfolgreich durchgeführte Veranstaltung.

Die Ergebnisse werden erst nach dem schriftlichen Teil, der am 24. Juni 2017 an den jeweiligen Schulen stattfindet, bekannt gegeben. Voraussichtlich wird dies noch vor den Sommerferien geschehen.

S. Kretschmann