Raumpatrouille Orion

So weit entfernt und doch so nah: Wieder einmal trafen sich viele Ehemalige an ihrer alten Wirkungsstätte um sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen.

Schüler der ABI-AG sorgten mit frischem Kaffee und selbstgebackenen Kuchen bereits ab 15 Uhr für eine leckere Tafel. Ab 16 Uhr duftete es dann nach Grill und Herr Weber versorgte alle mit köstlichen Wurstvariationen vom Metzger Inhoven.

Musikalisch untermalt wurde das bunte Treiben dieses Jahr von einem ehemaligen Schüler der Literaturklasse: Marty Berowski a.k.a DJ Marty. Ausgesuchte 45s aus Vinyl mit satten Bässen und bekannten Melodien wurden liebevoll arrangiert und fegten dann auch die letzten grauen Wolken davon.

Die Stimmung war perfekt, Max Romeo schickte Lucifer outa space - und in der Sonne gab es gekühlte Fair Trade Limo und frisch Gezapftes. Wer wollte konnte sich zurückziehen und in der aktuellen Ausgabe des Lologramms lesen, die von den Mitgliedern der Schülerzeitung verkauft wurde, oder eine fiftyfifty für wohltätige Zwecke kaufen.

Bemerkenswert war sicherlich das Treffen der ehemaligen GT-Klasse von Peter-Michael Friedrichs: Viele waren von weit her angereist und brachten es am Ende auf eine Zahl von insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler (13GT1).
Dass ein Klassenverband über die Schulzeit hinweg viele Jahre hält, ist nicht nur schön zu sehen und zu erleben:
Es spricht für die Schüler und ihren Tutor und ihr gemeinsames Wirken, und eben auch für den ganz besonderen "Spirit" an der Lore-Lorentz-Schule.

mr