Journalistische Aufträge von den Profis

Schülerinnen der 13SL und Mitglieder der Lologramm-Redaktion schreiben Artikel für den Rhein-Boten.

„800 Jahre Eller“ – zu den Ende September im Rhein-Boten erschienen Sonderseiten haben Schülerinnen und Schüler der Lore-Lorentz-Schule ihren journalistischen Beitrag geleistet. Bereits vor den Sommerferien besuchte die Redaktionsleiterin der von der Funke-Mediengruppe herausgegebenen Wochenzeitung unsere Schule, um interessierten Schülerinnen und Schülern der Klasse 13SL sowie Redaktionsmitgliedern der Schülerzeitung Lologramm einen Einblick in die journalistische Arbeit des Rhein-Boten zu geben und mit ihnen mögliche Themen für eigene Texte zum 800-jährigen Jubiläum Ellers zu entwickeln.
Während Anna Brodeßer und Katharina Palzer (beide 13SL) ihre Eindrücke von Gesprächen mit alteingesessenen Elleranern auf dem Gertrudisplatz festhielten, setze sich Masha ter Veer (ebenfalls 13SL) mit der Geschichte des Stadtteils auseinander. Auch Nikolas Beitelsmann, bis zu seinem Abitur im vergangenen Schuljahr (Bildungsgang GT) Chefredakteur des Lologramms, wählte einen historischen Ansatz und zeichnete nach, wie die Straßenbahn Eller über die Jahre veränderte.

Gruppenfoto Schuelerinnen Rheinbote
Christina Görtz freute sich über die „sehr schönen Geschichten“ und machte deutlich, dass sie auch in Zukunft an journalistischen Kooperationen mit unserer Schule interessiert ist. Somit bietet sich medieninteressierten Schülerinnen und Schülern an der Lore-Lorentz-Schule neben der Mitarbeit in der Schülerzeitung Lologramm eine weitere Möglichkeit, sich praxisnah im Berufsfeld des Journalismus auszuprobieren.

nt