Aktionen & Projekte

Die Ausbildung zum Freizeitsportleiter ist sehr vielseitig. In der 11. Klasse erlernen die Schülerinnen und Schüler sowohl theoretisch wie auch praktisch eine eigene Freizeitsportgruppe zu leiten. Ab der 12. Klasse wird jeder Freizeitsportleiter eine eigene Gruppe leiten. Dies gehört zur Ausbildung zum „staatlich geprüften Freizeitsportleiter“ wie auch gleichzeitig zum Erwerb der Übungsleiter C-Lizenz des Landessportbundes. In der Jahrgangsstufe 13 besteht die Möglichkeit Präventionsgruppen zu übernehmen, dies kann dann zum Erwerb der B-Lizenz des LSB führen.

Damit nicht genug: Im Verlauf der 3-jährigen Ausbildung werden Freizeitsportleiter immer wieder besondere Aktionen durchführen. Dazu gehört die Organisation von unterschiedlichen Sportfesten, die Durchführung von Charity Läufen, in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund die Mitorganisation des alljährlichen Düsseldorfer Jan-Wellem-Pokals, die schuleigenen Begrüßungstage und vieles mehr. Hier sind einige Beispiele dazu:

 

Rettung in Bronze und Silber

Jan-Wellem-Pokal

Spendenlauf Mukoviszidose

Unterbacher See Lauf

Spendenlauf für japanische Erdbebenopfer

Parkour an der Lore-Lorentz-Schule